Nutzfahrzeuge über Truckstore kaufen?

pkwNOW stellt die Plattform vor und bietet interessante Alternativen

Wer sich für den Handel mit gebrauchten Nutzfahrzeugen interessiert, stößt schnell auf den Namen Truckstore – schließlich ist die Marke der Daimler AG europaweit vertreten und ein Platzhirsch der Branche. Der Schwerpunkt von Truckstore liegt dabei klar im Bereich Lkw und Sattelzugmaschinen für das Gewerbe. Händler, die ihr Geschäft mit gebrauchten Nutzfahrzeugen ausbauen wollen, haben allerdings oft den Wunsch, auch Zugriff auf Transporter bis 3,5 Tonnen zu haben, da mit diesen Fahrzeugen eine breite Zielgruppe angesprochen werden kann. Neben gebrauchten Pkw finden sich auf der Plattform pkwNOW daher ein breites Angebot an gebrauchten (Klein)-Transportern, Lkw und anderen Nutzfahrzeugen – ideal für Händler die flexibel und schnell agieren wollen. Leichte Nutzfahrzeuge haben sich zudem zu einem echten Verkaufsschlager auch für Privatkäufer entwickelt – ein Grund mehr mit pkwNOW auch diesen Markt schnell und bequem bedienen zu können.

Mehr Infos finden Sie hier

Professionelles Cartrading

mit wenigen Klicks

Truckstore – Das Unternehmen

Unter der Marke Truckstore vertreibt die Daimler AG seit 2001 gebrauchte Nutzfahrzeuge aller Marken und Bauweisen. Häufige Hersteller der von Truckstore vertriebenen Nutzfahrzeuge sind DAF, FUSO, Iveco, MAN und Mercedes-Benz. Neben Lkw und Sattelzugmaschinen werden unterschiedliche Aufbauten wie Kipper, Betonmischer, Pritschen, Anhänger u. A. vertrieben. Es sind insbesondere Fahrzeuge von 6 - 40 Tonnen im Angebot, Auktionen finden nicht statt. Das erste Truckstore-Center wurde 2001 in Pinto, Spanien eröffnet. Der Hintergrund für die Gründung von Truckstore waren hohe Rückgabequoten bei gebrauchten Lkw, da durch die europäischen Abschreibungsgesetze die Fahrzeuge oft bereits nach zwei bis drei Jahren an die Händler zurückgingen. Die Folge war ein Überangebot auf dem Markt und eine unübersichtliche Marktsituation. Durch die Gründung der Marke Truckstore sollte versucht werden, Handel und Marktaktivitäten bei gebrauchten Lkw besser steuern zu können. Truckstore betreibt gegenwärtig europaweit 23 Filialen in 12 europäischen Ländern, wobei die Standorte Deutschland und Spanien besonders dicht ausgebaut sind. Die Fahrzeuge der einzelnen Standorte werden online auf der Plattform zusammengefasst und können dort mit Suchmasken gefiltert werden. Truckstore kategorisiert seine Fahrzeuge in drei Klassen: Gold, Silber und Bronze. Lkws der Gold-Kategorie sind maximal vier Jahre alt und stellen optisch wie technisch den Premium-Bereich des Fuhrparks von Truckstore dar. In den Kategorien Silber und Bronze finden sich entsprechend ältere Fahrzeuge mit erhöhten Laufleistungen und stärkeren Abnutzungsspuren.

 

pkwNOW als Alternative zu Truckstore?

Truckstore gilt als Europas größter Händler für gebrauchte Nutzfahrzeuge und verfügt über ein beachtliches Netzwerk von Filialen. Die Gründung der Marke durch die Daimler AG und die damit verbundene Infrastruktur haben sicher dazu beigetragen, dass Truckstore sich auf dem Markt schnell etabliert hat. Da allerdings der für Händler sehr interessante Markt mit Fahrzeugen bis 3,5 bzw. 7,5 Tonnen von Truckstore praktisch nicht bedient wird, fallen zahlreiche Fahrzeuge durchs Raster, die für Privatkäufer mit einem Führerschein Klasse B bzw 3 in Frage kommen. Im Gegensatz dazu umfasst das Angebot von pkwNOW heute, neben Pkw, auch Nutzfahrzeuge, Klein-Tranporter und Lkw unterschiedlichster Hersteller und Bauweisen. Anders als bei Truckstore können gewerbliche Käufer mit pkwNOW damit Fahrzeuge jeglicher Art und Größe ersteigern, kaufen und verkaufen. Das kommt vielen Händlern entgegen, die ein möglichst breites Spektrum an Fahrzeugen in ihrem Fuhrpark abdecken wollen. Hier bietet pkwNOW Händlern deutlich mehr Möglichkeiten, Fahrzeuge unterschiedlicher Kategorien zu erwerben oder zu verkaufen.