Sie haben Interesse an einer Zoll Auktion?

Erfahren Sie mit pkwNOW, worauf Sie achten müssen.

Um das Thema Zoll Auktion kursieren einige Mythen, Gerüchte und leider auch Fehlinformationen. Daher möchten wir Ihnen an dieser Stelle erklären, was genau eine Zoll Auktion ist und welche Chancen und Risiken damit verbunden sind. Auf der Plattform pkwNOW können Sie übrigens ebenfalls eine Vielzahl an Fahrzeugen unterschiedlichster Herkunft zu günstigen Preisen finden. Händler haben exklusiven Zugang und profitieren von Tools und Serviceangeboten, die speziell auf die Bedürfnisse des kommerziellen Gebrauchtwagenhandels zugeschnitten sind.

Mehr Infos finden Sie hier

 

Professionelles Cartrading

mit wenigen Klicks

Was ist eine Zoll Auktion?

Die Zoll Auktion ist eine öffentliche Versteigerung von Artikeln durch die Bundeszollverwaltung, die dem Bundesministerium für Finanzen unterstellt ist. Teilnehmende Einsteller der Zoll Auktion sind über 4000 Behörden aus dem gesamten Bundesgebiet. Das Angebot an versteigerten Waren reicht von Elektronik über Textilien und Bekleidung, Wertsachen und Schmuck bis hin zu Fahrzeugen jeglicher Art. Immobilien werden bei der Zoll Auktion nicht versteigert. Anders als die Bezeichnung vermuten lässt, handelt es sich bei den versteigerten Gegenständen nicht ausschließlich um Beschlagnahmungen, sondern es werden auch ausrangierte, gepfändete und nicht mehr benötigte Gegenstände versteigert. Während in früheren Zeiten Zoll Auktionen in Form einer öffentlichen Versteigerung zu bestimmten Terminen durchgeführt wurden, hat die Behörde die Versteigerungen zum größten Teil ins Internet verlagert. Teilweise werden aber noch immer öffentliche Versteigerungen durchgeführt. Teilnahmeberechtigt sind alle unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen und juristischen Personen. Um an der Zoll Auktion teilzunehmen, ist eine Registrierung auf der Plattform notwendig. Grundsätzlich unterscheidet sich der Ablauf der Zoll Auktion nicht von anderen Online-Auktionen: Jeder versteigerte Gegenstand wird mit einem Mindestgebot in das Portal eingestellt und kann über einen bestimmten Zeitraum ersteigert werden. Der Höchstbietende erhält nach Ablauf der Zeit den Zuschlag.


Besonderheiten der Zoll Auktion

Während sich die Zoll Auktion im Angebotsspektrum und Ablauf nicht maßgeblich von anderen Auktionen unterscheidet, sind doch einige Besonderheiten zu berücksichtigen. Ein zentraler Punkt ist in diesem Zusammenhang, dass es sich bei den in der Zoll Auktion veräußerten Gegenständen teilweise um Pfändungen handelt. Damit besteht die Möglichkeit, dass Gegenstände oder auch Fahrzeuge noch während des Versteigerungsvorgangs vom ursprünglichen Besitzer ausgelöst werden. In diesem Fall wird die Versteigerung vor Ablauf der Bietfrist abgebrochen und ein Erwerb des Gegenstandes ist nicht mehr möglich. Eine weitere Besonderheit ist der Wegfall der Gewährleistung. Diese ist gesetzlich ausgeschlossen und der Käufer hat – auch bei Fahrzeugen – keinerlei Reklamationsrecht. Umso wichtiger ist für Interessenten im Vorfeld eine möglichst intensive Besichtigung der Gegenstände und vorliegender Gutachten. Bei Fahrzeugen – und auch dies ist eine Besonderheit der Zoll Auktion – ist allerdings eine vorherige Probefahrt in der Regel nicht möglich.

 


Lohnt sich der Fahrzeugkauf bei der Zoll Auktion?

Grundsätzlich kann von der Ersteigerung von Fahrzeugen bei der Zoll Auktion weder ausdrücklich abgeraten werden, noch kann sie uneingeschränkt empfohlen werden. Sicherlich lässt sich bei dieser Versteigerungsform immer mal wieder ein gebrauchtes Fahrzeug unter dem marktüblichen Preis ersteigern. Sehr spektakuläre Niedrigpreise sind aber auch nicht zu erwarten, da alle Gegenstände vor der Versteigerung von den behördlichen Gutachtern in Zustand und Wert geschätzt werden. Wichtig ist, dass der Bieter weiß, worauf er sich bei einer Zoll Auktion einlässt, – insbesondere der Wegfall der Gewährleistung sollte berücksichtigt werden. Käufer, die sich für ausgefallene Fahrzeuge wie Müllwagen, alte Feuerwehr- oder Polizeifahrzeuge und andere Kuriositäten interessieren, können hier aber mitunter fündig werden.