Reiz und Risiken der Zollauktion für Autos

pkwNOW erklärt die Grundlagen und bietet interessante Alternativen

Kaum eine andere Auktionsform hat für lange Zeit eine solche Faszination auf das Publikum ausgeübt wie die Zollauktion. Autos, Nutzfahrzeuge und eine Reihe weiterer Wertgegenstände und Objekte können bei dieser Auktionsform direkt von der öffentlichen Hand — also den Behörden — ersteigert werden. Privatkäufer und Händler suchen auf den Seiten der staatlichen Zollauktion im Internet nach Autos und anderen Gegenständen. Die Bieter hoffen auf besondere Gelegenheiten und ausgefallene Objekte. Aber ist die Zollauktion für Autos tatsächlich etwas Besonderes oder haben ihr andere Versteigerungsformen mittlerweile den Rang abgelaufen?

 

Mehr Infos finden Sie hier

 

Professionelles Cartrading

mit wenigen Klicks

Was ist das Besondere an der Zollauktion für Autos?

Wenn man Händler oder auch Privatpersonen fragt, was für sie den Reiz ausmacht, Autos bei der Zollauktion zu ersteigern, erhält man die unterschiedlichsten Antworten. Noch vor einigen Jahren war sicher das Argument, es bei der Zollauktion für Autos mit einem absolut seriösen Anbieter – nämlich dem Staat – zu tun zu haben sicher eine häufige Antwort. Doch seit sich in den letzten Jahren ein breiter und seriöser Markt an Online-Portalen für den Handel mit gebrauchten Fahrzeugen etabliert hat, ist die Zollauktion für Autos in dieser Hinsicht nichts Besonderes mehr. Dennoch scheint für manche Nutzer dieser Aspekt noch immer eine gewisse Rolle zu spielen. Für andere Nutzer spielt die Möglichkeit, über die Zollauktion außergewöhnliche, auf dem normalen Automarkt nicht oder kaum verfügbare Fahrzeuge zu ersteigern eine Rolle. Tatsächlich veräußern die Behörden immer wieder auch ausrangierte Polizeiwagen, Löschfahrzeuge, Müllwagen oder ähnliche Besonderheiten. Wer auf der Suche nach solchen Autos oder Spezialfahrzeugen ist, kann bei der Zollauktion Glück haben und ein außergewöhnliches Fahrzeug ersteigern. Der Ablauf der Zollauktion unterscheidet sich grundsätzlich nicht von anderen Online-Versteigerungen. Zwei Besonderheiten sollten jedem Teilnehmer, der darüber nachdenkt ein Auto bei der Zollauktion zu erwerben jedoch klar sein: Bei gepfändeten Fahrzeugen kann es passieren, dass der ursprüngliche Besitzer sich meldet und sein Fahrzeug wieder auslöst. Die Versteigerung wird dann für die Öffentlichkeit abgebrochen. Zum Anderen hat der Käufer keinerlei Anspruch auf Gewährleistung, ein Risiko, dessen sich Händler und private Käufer bewusst sein sollten.

Ist die Zollauktion für Händler interessant?

Wie wir gesehen haben, sollten insbesondere Käufer mit wenig Sachverstand bei der Zollauktion für Autos vorsichtig sein, denn anders als beim Privatkauf vom Händler fehlt der Anspruch auf jegliche Rückgabe. Wie aber ist die Situation für Händler, die bei der Zollauktion Autos ersteigern wollen? Lohnt sich die Suche nach Autos oder hat sich die Zollauktion auf dem gewerblichen Gebrauchtwagenmarkt überlebt? Wie auch für den privaten Käufer ist für den Händler das Argument der Seriosität weitgehend hinfällig geworden. Die Online-Portale haben hier stark aufgeholt und zahlreiche Methoden entwickelt, den Kauf im Internet deutlich sicherer zu machen. Für Händler sollte sich daher die Frage stellen, ob durch die Teilnahme an der Zollauktion ein besonderer Vorteil für sein Geschäft entstehen kann. Hier finden sich jedoch wenig wirklich überzeugende Argumente: Zwar kann das Auktionsportal der Behörden mitunter mit außergewöhnlichen Fahrzeugen aufwarten, für das Alltagsgeschäft der Händler ist die Zollauktion jedoch weniger geeignet. Ein Verkaufen von Autos ist nicht möglich und in Sachen Service sind die Behörden auch wenig bewandert. Ein Entgegenkommen kann man hier als Händler nicht erwarten, man hat sich nach den Regeln zu richten, die vorgegeben sind. Als Nutzer der Plattform pkwNOW haben Händler dagegen deutlich mehr Spielraum, Auswahl und die Möglichkeit, Service und Dienstleistungen des Portals nach Bedarf zu nutzen — im Tagesgeschäft ein großer Vorteil.